Les Artisans De Genève La Montoya gefälschte Rolex Daytona Uhren

Als Chronograph hat die Rolex Daytona wenige Gleichen. Die robuste 904L Oystersteel, eine Cerachrom-Lünette, die extrem verschleißfest ist und niemals verblasst, und das hochzuverlässige Kaliber 4130 im Innern garantieren einen extrem hohen Standard. Aber wissen Sie, wo das Problem liegt? Der eigene Erfolg hat es nur allzu vertraut gemacht. Möglicherweise gibt es in den Boutiquen eine lange Warteliste, aber in großen Städten und auf großen Flughäfen kann man immer ein Paar finden. Wie kann man seinen Wunsch nach dem Daytona befriedigen und dennoch etwas Besonderes haben? Dies ist nicht Ihre einzige Option, aber ich empfehle Ihnen, sich die neue Rolex Daytona von Genève La Montoya anzusehen, eine maßgeschneiderte Rolex Daytona, die speziell für den außergewöhnlichen Rennfahrer Juan Pablo Montoya entwickelt wurde.
Wie sich herausstellt, ist Montoya, der bereits in der Formel 1, NASCAR und IndyCar erfolgreich war, ein großer Fan der Rolex Daytona. Sie wären es auch, wenn Sie es geschafft hätten, ein Paar durch Rennen zu gewinnen. Montoya gewann die Rolex 24 dreimal und bekam jedes Mal eine Rolex Daytona geschenkt, um seinen Sieg zu feiern und zu feiern. Insgesamt sagte Montoya, er habe ungefähr sieben oder acht Rolex Daytonas, aber was er wirklich wollte, war eine Daytona, die anders war als jede andere. Hier kommen Les Artisans De Genève ins Spiel.


Les Artisans de Genève ist kein Unbekannter darin, Rolex Daytonas individuell anzupassen. Die Hommage an Rolex Daytona 6263 und Kravitz Design KL01 sind gute Beispiele für die Art von Arbeit, die sie leisten, aber das La Montoya ist wahrscheinlich das extremste, das es je gab. Die La Montoya beginnt als Standard-Rolex Daytona aus Edelstahl. Das 40-mm-Edelstahlgehäuse ist größtenteils unberührt, und im La Montoya sind die klobigen, verschraubten Drücker und die Triplock-Krone des Daytona erhalten. Les Artisans De Genève gab nicht bekannt, ob es sich bei der Basisuhr um die ältere 116520 oder die neuere 116500 handelt, aber das Tachymeter wurde durch ein geschmiedetes Carbonuhrwerk ersetzt.
Wenn Sie jedoch auf das Zifferblatt schauen, werden Sie feststellen, dass sich alles geändert hat. Das La Montoya verfügt über ein stark skelettiertes Zifferblatt und Uhrwerk. Die Zähler wurden durch solche ersetzt, die die Farben von Kolumbien – Montoyas Heimatland – tragen. Die Zeiger der Chronographen-Zähler wurden ebenfalls gegen bleistiftförmige Zeiger ausgetauscht, die farblich auf den Zähler abgestimmt sind. Schließlich wird die Spitze des zentralen Sekundenzeigers des Chronographen rot sandgestrahlt. Die einzigen Dinge, die unberührt bleiben, sind die Stunden- und Minutenzeiger aus Weißgold.


Das Kaliber 4130 wurde sorgfältig skelettiert und ist durch einen Saphirglasboden sichtbar, der eine weitere Modifikation der Uhr darstellt. Das gesamte Uhrwerk wurde zerlegt, skelettiert und von Hand fertiggestellt, sodass die Brücken jetzt handgefaste Kanten haben. Die Grundkonstruktion, wie das Säulenrad, sowie einige für Rolex einzigartige Merkmale, wie die rot eloxierten Räder, bleiben erhalten. Der Rotor wurde ebenfalls gegen einen aus 22 Karat Graugold getauscht. Es ist eine einzigartige Wahl für ein Rotormaterial, obwohl ich sagen muss, dass das Design des Rotors mich an das einiger Miyotas erinnert.

Replik Rolex Explorer I 214270 39mm Übersicht

Ich bin mit denjenigen sympathisch, die sich einen billige Rolex Explorer Uhren besorgt haben. Abgesehen von denjenigen, die es „verstanden“ haben, einfach weil sie verständlicherweise in ihr hübsches Aussehen gefallen sind, gibt es auch die überaus nachdenklichen Explorer I-Kunden, die eine Messe gemacht haben ein wenig recherchieren, bevor sie ihre erste (oder nächste) Rolex kaufen. Sie haben sich das Submariner und das Submariner Date sowie die Oyster Perpetual angesehen, die beiden Kollektionen, die den Explorer I sowohl preislich als auch funktional umfassen. Ich kann mich auf diejenigen beziehen, die mit dem Explorer I 214270 enden, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich diese Uhr kaufe, wenn ich heute eine erschwingliche Rolex kaufe.
Es ist erschreckend leicht, sich auf Hunderten von Hunderten von Forumsseiten und Bewertungen zu verlieren, sowie die unzähligen Videos, die dem Kampfabenteuer gewidmet sind und versuchen, die beste Entscheidung für Sie zu treffen, wenn Sie sich für eine Rolex Uhren kaufen entscheiden. Sie werden Cyclops-Fans, Maxi-Case-Hasser, Cerachrom-Keramik-Lünette und Gläubige, OP (das sind die Oyster Perpetual für uns Sterbliche) finden,

Prediger, Faktenblätter und die Liste geht weiter. Ich könnte einen ganzen Artikel oder vielleicht ein ganzes Buch mit den psychologischen Kämpfen füllen, die bei der Suche nach der besten Rolex-Uhr auftreten, in die hart verdientes Geld investiert wird.
Ich füge hinzu, dass die Werterhaltung zum Glück mit Stahl-Rolex-Uhren heutzutage ziemlich großartig ist. Wenn Sie also feststellen, dass Ihre Wahl nicht die richtige für Sie war, besteht die Chance, dass Sie nicht mehr als ein einziges Mal verloren haben einige hundert Dollar. Ziel ist es jedoch, Ihnen dabei zu helfen, herauszufinden, ob die Verkauf Rolex-Uhren  die Uhr für Sie ist.


Der Rolex Explorer I 214270 ist im Wesentlichen eine Mischung aus Oyster Perpetual 39 und Submariner „No Date“ in Bezug auf Gehäuse, Lünette, Zifferblatt, Armband und Bewegung. Dies führt uns souverän zu dem Punkt, an dem ich angefangen habe, dass sowohl beim Preis als auch bei den Merkmalen viele der Meinung sind, dass sie mit dem Besten beider Welten enden werden, wenn sie mit dem Explorer I zusammenarbeiten.
Obwohl es so viele Prioritäten und Herangehensweisen gibt, wie geringfügige Unterschiede zwischen diesen drei Sammlungen bestehen, ist hier ein kurzer Überblick darüber, wie der Explorer, in den ich mich einfügt.


Es hat im Wesentlichen den 39-mm-Oystersteel-Monoblock des OP mit einem etwas kurvenreicheren Profil als das flache, trapezförmige Profil des 40-mm-Oystersteel-Submariners. Die Lünette des Explorer I ist in jedem Fall unterschiedlich: Das OP hat eine hochglanzpolierte Lünette, während der Explorer I eine so genannte „glatte“  Replik Rolex-Uhren Lünette hat. Es ist genauso schön poliert, hat aber eine flache Oberfläche und nicht die konvexe Lünette des OP. Auf dem Explorer I gibt es nirgendwo ein Cerachrom. Dies bedeutet, dass Sie mit Sicherheit zumindest ein paar Wirbel auf Ihrer Stahlblende haben werden. Sie sind jedoch definitiv von der Angst befreit, Ihren Cerachrom-Lünetteinsatz zu knacken. Die Wasserdichtigkeit des Explorer I beträgt 100 Meter im Gegensatz zu den 300 Metern des Submariner. Wie Sie sicher bereits bemerkt haben, wird dies wirklich ein Kompromiss sein.

Replikat Rolex Yacht-Master 42 226659 Uhren

Neben dem F-You-Uhrenstatus der Rolex 226659 ist das 2 mm vergrößerte Yacht-Master 42-Gehäuse wirklich neu. Die breiten Stollen machen diese Uhr für mein Handgelenk ein bisschen zu groß, obwohl ich die leicht vergrößerten Proportionen gegenüber der Standard-Yacht-Master 40 wirklich bewundere. Rolex hat die gesamte Yacht-Master 40-Kollektion für 2019 aktualisiert und kommt auch dazu Mit der Yacht-Master 42 ist Schluss. Die gesamte Produktpalette wird mit den neuesten Verfahren zur Herstellung und Veredelung von Gehäusen der Marke sowie dem selbst gefertigten Automatikwerk 3235 der modernen Generation ausgestattet. Dazu gehört auch der 40- und 42-mm-Yacht-Master. Betrachten Sie diese solide Yacht-Master 42 aus 18 Karat Weißgold als Experiment, um den Verkauf eines 42 mm breiten Gehäuses auf dem Oysterflex-Armband zu testen.


Rolex führt fast immer zuerst neue Gehäuse und Uhrwerke in High-End-Uhren ein, um sie auf den Markt zu bringen und zu testen. Es ist sehr (sehr) wahrscheinlich, dass Rolex irgendwann eine Stahlversion des Koffers Yacht-Master 42 produziert. Das hängt wirklich alles vom Erfolg des Modells ab. Rolex hat es bereits geschafft, dem Yacht-Master neues Leben einzuhauchen, indem sie die 40 mm breiten und 37 mm breiten (goldenen) Yacht-Master-Teile verkauft hat, die auf einem elastomeren Oysterflex-Armband erhältlich sind. Die Rolex Daytona auf dem Oysterflex-Armband war ebenfalls ein Hit, und auch hier sind alle diese Uhren in Gold. Es ist erstaunlich, dass Rolex in einer Zeit, in der es auf dem Markt für High-End-Sportuhren mit farbenfrohen High-Tech-Armbändern so viel Abwechslung gibt, diese weiterhin zunichte macht, indem sie wirklich schicke goldene Uhren auf schwarze Gummibänder legt.


Mein Spitzname für die Yacht-Master 42 in Weißgold und schwarzer Keramik ist die „Yacht-Master Noir“, weil sie mich an die stilisierte Laune von Film Noir erinnert. Optisch könnte diese silberne und schwarze Uhr auf den ersten Blick leicht mit einem Submariner verwechselt werden – abgesehen von der unterschiedlichen Lünette und Gehäuseform. Die Yacht-Master ist nach wie vor die einzige Sportuhr von Rolex mit einem Swoopy-Gehäuse. Die Lünette hat ebenfalls Reliefmarkierungen, der Einsatz ist jedoch ebenfalls aus schwarzer Keramik. Es ist erwähnenswert, dass die Yacht-Master 42 im Gegensatz zur unidirektionalen drehbaren Lünette des Submariner oder anderer Rolex-Taucheruhren eine bidirektionale drehbare Lünette hat (nicht wirklich sicher, warum). Beachten Sie, dass Yacht-Master und Submariner sich zwar sehr ähnlich sehen, der Yacht-Master jedoch bis zu 100 Metern wasserdicht ist, während der Submariner bis zu 300 Metern wasserdicht ist.

Rolex hat genügend Kunden für Diskussionen wie „Befindet sich die 42-mm-Yacht-Master nicht ein bisschen in der Nähe von 43-mm-Sea-Dweller-Gebieten?“ Die Antwort lautet „Nein“. Rolex versteht seine Kunden gut genug, um zu wissen, dass sich der Markt für eine 43 mm breite Stahluhr an einem Armband von dem Markt für eine 42 mm breite Uhr aus 18 Karat Weißgold an einem Armband unterscheidet – trotz der Tatsache, dass sie praktisch identische Zifferblätter haben. Tatsächlich wird die 226659 Yacht-Master 42 wahrscheinlich schwer zu bekommen sein, nicht weil sie überall ausverkauft ist, sondern weil Rolex einfach keine Tonne davon macht.

gefälschte Rolex Day-Date 40 ’President’ Watches

Seit 1956 produziert Rolex die Day-Date-Uhr als Flaggschiff für Herren. Die neueste Version des Day-Date (häufig auch als „Rolex Uhren kaufen President“ bezeichnet) ist die Rolex Day-Date 40-Referenznummer 22823X, die die 18 Karat Gelbgold-Referenz 228238, die 18 Karat Everose-Goldreferenz 228235 und die 18 Karat Weiß umfasst Goldreferenz 228239 und die glatte Lünette 950 Platinreferenz 228206. Dieser aBlogtoWatch-Test bezieht sich auf das 18 Karat Weißgold Rolex Day-Date 40-Referenz 228239BLRP mit dem blauen Zifferblatt. Neben den vier Edelmetallgehäusematerialien bietet Verkauf Rolex-Uhren eine überzeugende Auswahl an Farben und Stilen für das Zifferblatt sowie Versionen des Day-Date 40 mit unterschiedlichen Edelsteinverzierungen.

Zu Beginn meiner Karriere bei der Überprüfung von Uhren fand ich den Replik Rolex-Uhren President immer als eine herausfordernde Uhr für die Kategorisierung. Das liegt daran, dass das Day-Date in keine der traditionellen Uhrenkategorien passt, an die wir normalerweise denken. Es ist nicht einfach und grundlegend genug, um eine traditionelle Bekleidungsuhr zu sein, sie ist nicht für bestimmte körperliche Aktivitäten gebaut, auch wenn sie den Widerstand vieler Sportuhren aufweist, und ihr Design ist nicht von bestimmten Gegenständen inspiriert, die sie vielleicht ausdrücken in der Kategorie einer Kunst- oder „Design“ -Uhr. Was ist der Rolex Day-Date-Präsident trotz seines Kultstatus und der enormen weltweiten Beliebtheit?
Ich habe eine zweiteilige Antwort auf diese Frage gefunden, und es ist so, dass die Rolex Day-Date sowohl die Quintessenz der Herrenuhr für Schmuck als auch die Quintessenz der männlichen Golduhr ist. In jedem Teil des Rolex President-Themas geht es um die Kombination des zentralen horologischen Nutzens mit einem Status-kommunizierenden Showiness, der nicht besonders kühn oder durchsetzungsfähig sein soll. gefälschte Rolex-Uhren schien auf ein Design zu stoßen, das besagte: „Schau mich an“, ohne zu sagen, „schau zu genau hinschauen“. Das Ergebnis ist ein Produkt, das eindeutig sagt: „Ich habe Geld und kenne zumindest guten Geschmack, aber ich mache mir auch Sorgen über lange Zeit.“ Laufzeit und Funktionalität. “

Die Rolex Day-Date und Datejust waren lange Zeit einen ähnlichen Weg entlanggegangen, als würden sie sehr ähnliche demografische Merkmale ansprechen. Sie können meine Langzeit-Rezension zur Rolex-Uhren kopieren  Uhr hier lesen. Das Datejust ist weniger teuer, wird derzeit nicht in allen Edelmetallen hergestellt und hat eine etwas einfachere Bewegung. Was Day-Date ursprünglich aus dem Datejust herausstach, war die Hinzunahme eines Wochentags-Indikators – wobei der Tag vollständig auf der 12-Uhr-Position steht. Ich verstehe, dass diese Funktion ursprünglich für aktive Geschäftsleute (Männer) gedacht war, die es als nützlich erachteten, nicht nur das Datum, sondern den aktuellen Wochentag zu kennen. Dies war besonders wichtig für Menschen, die wiederkehrende Verpflichtungen hatten und regelmäßig (und eindeutig) daran erinnert werden sollten, an welchem ​​Wochentag es war.


Im Laufe der Jahre verringerte sich die Bedeutung des Datums und Datums am Handgelenk. Dies gilt insbesondere, da die Datums- und Kalenderinformationen durch die Technologie überall platziert wurden. Trotzdem ist Rolex ein „Heritage“ -Unternehmen und hat das Day-Date aus Gewohnheit und Verpflichtung weiterentwickelt, um diese wichtige Uhrenfamilie lebendig und für Luxusuhren-Konsumenten auf der ganzen Welt relevant zu halten. Die 1980er und 1990er Jahre waren eine wichtige Zeit für Rolex und den Day-Date President (sowie Datejust), da die Marke in ihren Uhren einen Höhepunkt erlebte, da sie von den Menschen nicht nur zum Status, sondern auch zum Erfolg verwendet wurden.
Die Day-Date-Uhr erhielt den Spitznamen „President“, worauf oft Bezug genommen wird. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass mehrere US-Präsidenten (unter anderen Weltführern) Perfekte Rolex-Uhren  Uhren trugen. Eine Quelle bezieht sich auf eine echte Rolex-Werbung aus dem Jahr 1966, in der Rolex selbst das Tag-Datum als „The President’s Watch“ bezeichnet. Damals trug der US-Präsident Lyndon B. Johnson einen Tag-Datum und davor auch Präsident Dwight Eisenhower . Unser Kollege und Rolex-Historiker Jake Ehrlich spricht hier über die „Präsidentengeschichte“ von Rolex und die Day-Date-Uhr.
Die Rolex Day-Date sollte von Anfang an eine gelungene Fusion einer funktionalen Sportuhr mit einem prestigeträchtigen Herrenstatus sein. Die Verwendung des Oyster-Gehäuses war ein Teil davon – ebenso wie Rolex ‚bekanntes zuverlässiges mechanisches Uhrwerk. Der Rolex Day-Date profitiert nicht wirklich davon, dass Rolex seit 1956 produziert, sondern dass Rolex seit 1956 kontinuierlich weiterentwickelt hat. Die neueste Generation von Day-Date 40 ist selbstverständlich die beste Rolex hat jemals produziert.

billig ROLEX CELLINI MOONPHASE 50535 Uhren

Meiner Meinung nach war die  billige Rolex Uhren Moonphase die attraktivste neue Rolex-Uhr, die von der Schweizer Marke auf der Baselworld 2017 präsentiert wurde. Mehr als nur eine Neuinterpretation eines bestehenden Designs, ist dies nicht nur eine völlig neue Uhr, sondern beinhaltet auch eine neue Bewegung und eine Reihe von Komplikationen, die seit mindestens einigen Jahrzehnten nicht zum Rolex-Portfolio gehören. Um den „Zweck und die Ausgeglichenheit“ der Cellini Moonphase einzugrenzen, ist diese Uhr laut Rolex (für mich paraphrasierend) „eine seltene Gelegenheit für die Designer bei Rolex, sich künstlerisch auszudrücken.“
Im Jahr 2014 hat Rolex die Kollektion der Cellini-Uhren neu gestaltet und neu eingeführt. Seitdem hat die Marke eine nahezu beispiellose Kollektion von vier verschiedenen Uhrwerken für die formelle Uhrenfamilie auf den Markt gebracht. Dazu gehören eine Rolex Cellini mit Zeitstempel, eine mit Datumsanzeige, die Rolex Cellini Dual Time und 2017 die Rolex Cellini Moonphase.Replik Rolex-Uhren war lange Zeit bestrebt, hochwertige, wenn auch einfache Uhrwerke zu produzieren. Der Grund dafür war, dass sie mögliche Probleme bei den Bewegungen für die Verbraucher reduzieren und gleichzeitig die Produktionseffizienz erhöhen wollten.


Bis zu einem gewissen Grad verstand Replik Rolex-Uhren als ein Massenmarkt-Luxusuhrmacher, dass mechanische Bewegungskomplikationen (abgesehen von der Uhrzeit oder dem Datum) von den Trägern nur selten wahrgenommen werden. Das heißt, sie wollten sich auf die Bedürfnisse moderner Kunden konzentrieren – und ließen mehr Nischen-Uhrenhersteller sich darauf konzentrieren, kompliziertere Uhren für Enthusiasten zu produzieren, die in kleineren Mengen hergestellt werden könnten.
Aus diesem Grund ist es äußerst selten, dass  billige Rolex Uhren eine neue Komplikation einführt und häufiger eine neue Uhrenpersönlichkeit einführt. Das letzte Mal, dass sie so etwas wie die Rolex Cellini Moonphase gemacht haben, war mit der Rolex Sky-Dweller, die für 2017 eine neue, viel günstigere Version bekam. Der Sky-Dweller kombinierte eine GMT-Komplikation (zweite Zeitzone) mit einem jährlichen Kalender (ein Kalender, der Datum und Monat berücksichtigt). Eine jährliche Kalenderkomplikation war für Rolex neu, aber sie hat dennoch einen wohl praktischen Nutzen und eine sehr glatte Implementierung auf dem Zifferblatt.


Eine Mondphasenkomplikation ist jedoch – besonders bei einer Kleideruhr – eine ausgesprochen emotionale Komplikation ohne zu viel zeitgemäße Praktikabilität. Ein Mondphasenindikator wurde entwickelt, um den ungefähr 29-tägigen Zyklus des Mondes zwischen seiner zunehmenden und abnehmenden Phase zu verfolgen. Mit Smartphones und anderen nützlichen Wetter- und Umgebungsstatus-anzeigenden Technologien ist es in der Tat ein seltener Fall, dass jemand sich auf eine mechanische Uhr verlässt, um sich der Mondphasen bewusst zu sein, geschweige denn irgendeinen Grund, diese Information wirklich zu benötigen .


Damit ist der Mondphasenindikator ein schönes Merkmal, das in viele schöne Zeitmesser integriert ist. Aus diesem Grund sehen wir ihn in der Nischenwelt der Luxuszeitmesser, die sich auf emotional geprägte Ästhetik vermarkten. Ich muss sagen, dass ich diese Komplikation nicht für sehr interessant gehalten hätte, da  billige Rolex Uhren sehr hochwertige Uhren herstellen möchte, die in relativ hohen Stückzahlen verkauft werden können. Was ich meine ist zu sagen, dass die Rolex Cellini Moonphase meiner Meinung nach die erste Nische Rolex Kleid Uhr ist, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Darüber hinaus scheint es ein spezifischer Versuch von Rolex zu sein, Aufmerksamkeit von anderen Marken zu erregen, von denen viele annahmen, dass Rolex vor langer Zeit aufgehört hat, darauf zu achten.
Nur eine Version der Rolex Cellini Moonphase (die Referenz 50535) wird für 2017 eingeführt. Das heißt, ein Gehäusematerial und eine Wähloption – zumindest soweit ich weiß. Replik Rolex-Uhren testet ganz klar die Gewässer, um zu sehen, wie eine klassische Rolex-Uhr mit passionierter klassischer Kleidung funktioniert. Das ist so viel Aufwand, wie Rolex schon lange in ein unsicheres Produkt investiert hat. Obwohl sich nicht alle darüber einig sind, wie erfolgreich die 50535 Rolex Cellini Moonphase auf dem Markt sein wird, sind die meisten der Meinung, dass die Uhr sehr attraktiv ist.
Das  Replik Rolex-Uhren  Gehäuse ist etwas dicker als etwa das Rolex Cellini, das nur zu bestimmten Zeiten erhältlich ist. Es ist ebenfalls 39 mm breit und in 18 Karat Everose-Gold erhältlich. Die Dicke des klassischen Gehäuses kombiniert mit dem bescheidenen Gehäusedurchmesser verleihen der Uhr ein angenehmes, substanzielles Gefühl für eine ansonsten elegante Uhr. An das Gehäuse ist ein passendes braunes Alligatorlederarmband angebracht. Ich denke, es würde auch mit einem schwarzen Armband gut aussehen, vorausgesetzt, Sie wollten die Uhr mit einer dunkleren Garderobe vergleichen.
Das mit Abstand interessanteste Detail des  billige Rolex Uhren Zifferblatt ist die Mondphasenanzeige. Dies ist ein ausgesprochen „nicht massenproduziertes“ Objekt, das mit einer Emailliertechnik hergestellt wurde, sowie eine Mondscheibe, die aus einem Stück Meteorit hergestellt wurde.

Perfekte Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master II 44mm Uhren

 

Für die längste Zeit, und ich werde die Schuld dafür übernehmen, konnte ich den Yacht-Master II nicht als nichts anderes als The Large Rolex sehen. Das
Replica Rolex Yacht-Master II mit 44 mm Breite war die große Rolex, mit einer gewaltigen Lücke zwischen den 40-mm-Sea-Dwellers, Submariners und anderen. 2007 veröffentlicht, erschien und trug es viel, viel größer als das YMII, was es für die meisten weit weg von der Karte war.


Keine Sorge, ich schone Ihnen die lange, mit Tränen besetzte Geschichte von allem, was das Segeln so spannend macht. Das liegt zum einen daran, dass ich noch nie auf einer Rennyacht war und zum anderen, weil es in dieser Diskussion irrelevant ist. Entweder sind Sie im Herzen bereits Skipper, oder wenn Sie es nicht sind, werden Sie mit meinen wenigen Worten nicht anfangen können. Rolex hat eine Reihe von längeren Videos zu diesem Thema produziert. Wenn Sie also 24 Minuten „Uplifting-instrumental-music.mp3“ benötigen und verzweifelt mehr über das Segeln lernen möchten, sollten Sie sich das Video oben ansehen. Aber nur dann.


Der Sky-Dweller debütierte 2012, und obwohl er auch groß aussieht, war er bis 2017 ausschließlich in soliden Goldgehäusen erhältlich, was ihn um etwa 40% teurer machte als der bereits 2012 erhältliche zweifarbige YMII Ich habe diese Dinge nachgesehen – möchte mich nicht als jemand darstellen, der sich an all das erinnert. Kein Wunder also, dass aus der Yacht-Master II die große Rolex wurde, die von Fußballspielern, Prominenten und Prominenten aus der Premierenskollektion getragen wird. Grundsätzlich alle, die sich mit einer Rolex auf den großen Uhrenwahn einlassen wollten, den Sky aber nicht mochten oder nicht – Bewohner der

Yacht-Master II im nächsten Jahr durch massive Deepsea, die bei 44 mm die gleiche Breite hatte
war aber wesentlich dicker
.
Wenn wir sie also streng als Uhr betrachten, ohne deren Auswirkungen, Kundenstamm oder Inspiration, was haben wir mit der Rolex Yacht-Master II? Von meiner Zeit an fand ich eine neue Bewunderung für seine vielen beeindruckenden Leistungen, angefangen mit dem Maschinenbau bis hin zu unzähligen, ordentlich ausgeführten Details. Die Rolex Yacht-Master II wurde speziell für Regatta-Yachtrennen entwickelt, bei denen die Startphase jeder Yacht nach Ablauf einer bestimmten Zeit so gut wie möglich positioniert werden muss. Nach meinem Verständnis variiert diese Zeitspanne vor dem eigentlichen Start zwischen 5 und 10 Minuten. Skipper benötigen daher eine Regattatimeruhr mit einem Countdown-Timer (dh einem umgekehrten Chronographen), der so programmiert werden kann, dass er von einer voreingestellten Zeit zwischen 5 abwärts zählt und 10 Minuten. Wenn die Beamten ein Signal geben, beginnt der Countdown, die voreingestellten Regatta-Chronographen werden gestartet und das Manövrieren beginnt.

Replik Rolex Deepsea Sea-Dweller 126660 Uhren

Für 2018 aktualisiert billige Rolex-Uhren ihr „Beast“ – die Rolex Deepsea Sea-Dweller Reference 126660 wird mit einer kleinen Erfrischung veröffentlicht. Es enthält ein paar ästhetische Updates, die leicht übersehen werden können, wenn Sie mit dem Modell nicht vertraut sind, und ihre jüngste 3235-Bewegung, die im populären schwarzen „Cyclops“ Sea-Dweller des letzten Jahres zu sehen war (die einen polarisierenden Riss im Raum-Meer-Kontinuum verursachte). Es scheint Rolex Strategie mit dem Ref. 126660 entsprach eher den Empfehlungen von Sammlern und schuf eine moderne Aktualisierung, die so nah wie möglich am Original bleibt. Wir werden uns schnell ansehen, was diese Änderungen sind und wie sie sich auf die gesamte Produktlinie auswirken.
Die Rolex Deepsea ist die größte Uhr in der aktuellen Rolex-Kollektion – daher das „Beast“. Ich habe festgestellt, dass es im Gegensatz zu einigen großen Marken selten ist, einen Enthusiasten zu finden, der die Deepsea einfach „in Ordnung“ findet in der Regel eine Liebe-oder-Hass-Beziehung und das macht die Uhr so ​​einzigartig in ihrem Katalog positioniert. Basel hatte in diesem Jahr so ​​viel Pepsi und Root Beer Hype, dass die Deepsea Refresh weitgehend unter dem Radar geflogen ist – zugegebenermaßen hauptsächlich wegen des Fehlens von umfassenden ästhetischen Änderungen oder wesentlichen Entwicklungen des Modells.


Beginnen wir mit dem Zifferblatt. Das James Cameron Diving Blue, treffend als „D-Blue“ bezeichnet, ist immer noch das auffälligste Merkmal, obwohl es ein ganz schwarzes „traditionelles“ Modell gibt, das wir Ihnen später vorstellen werden. Die Indizes sind ein Haar kleiner, mit den Stockindizes bei 6 und 9 Uhr, die ein kleinerer Verdünner sind (ich weiß, sehr professionelles Wortspiel). Zusätzlich wurde die Schrift des „Original Gas Escape Valve“ und des „Ring Lock System“ so angepasst, dass sie mit dem Text „Deepsea“ auf dem Zifferblatt übereinstimmt, anstatt mit dem „Superlative Chronometer“ des 2014er Modells. Das letzte, was billige Rolex-Uhren anzog, war die Länge der Sekunden- und Minutenzeiger. Anstatt die Innen- und Außenkanten der Kapitelringindizes etwas zu verkleinern, wurden sie um etwa einen Millimeter verlängert, damit sich die Zeiger perfekt ausrichten können. Leider und zum Stöhnen vieler Enthusiasten wurde kein Text vom Zifferblatt entfernt. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das neueste Modell straffer aussieht, obwohl ich es vorgezogen hätte, wenn die Ringsperre etwas kleiner wäre, so dass das Zifferblatt etwas größer erscheint.
Im Anschluss an das 44mm Edelstahlgehäuse hat Rolex die Laschen „AKA“ neu gestaltet, da ihnen eine immer leicht abgerundete Verjüngung und eine kleine Größenanpassung verliehen wurde. Die Laschen sind etwa einen Millimeter dünner als die Vorgängerversion der Uhr. Um das zu erklären, wurde das Armband um etwa einen Millimeter verbreitert und ist auch etwas konischer zu unterbringen.


Zusätzlich wurde die Oysterlock-Schließe entsprechend dimensioniert und bietet immer noch die Mikroeinstellungen in 2-mm-Schritten – insgesamt wird die Uhr dadurch noch komfortabler. Die sperrigere Handgelenkpräsenz mag „weniger elegant“ sein, aber am Handgelenk sieht es einfach sauberer und nützlicher aus, ohne die edle Natur des Stücks zu beeinträchtigen. Obwohl ich argumentieren würde, dass es ein sehr geschultes Auge für jemanden braucht, um den Unterschied zu bemerken, ohne ihn am Handgelenk zu befestigen.


Der wahre Reiz dieses Updates wird jedoch sein, was drinnen schlägt. Für die neue Deepsea hat Replik Rolex-Uhren das begehrte Perpetual Calibre 3235 verwendet. Wie bereits erwähnt, wurde das Uhrwerk im letztjährigen Sea-Dweller verwendet, aber auch die neuesten Day-Date und Datejust Modelle. Mit der patentierten Chronergy-Hemmung und der Parachrom-Spirale von Rolex behaupten sie, dass die Uhr nicht nur einen natürlichen Widerstand gegen Magnetismus aufweist, sondern 10-mal weniger anfällig für stoßbedingte Präzisionsprobleme ist. Ein zusätzlicher Anspruch ist, dass die Uhr dank der Effizienz der Hemmung, gepaart mit einer neuen Laufarchitektur, eine 70-Stunden-Gangreserve über die Calibre 3135-bestückten Deepsea-Modelle von ungefähr 50 Stunden hat.
Darüber hinaus durchläuft die Bewegung den strengen Zertifizierungsprozess von Rolex. Im Jahr 2015 verfeinerte Replik Rolex-Uhren, unzufrieden mit dem aktuellen Zertifizierungsprozess, eine separate und sorgfältigere Zertifizierungsmethode. Dies beinhaltet nicht nur die COSC-Zertifizierung für das Uhrwerk selbst, sondern auch weitere Tests mit der Bewegung innerhalb der Uhr. Das Kaliber 3235, das in der neuen Deepsea eingebaut wurde, hat den re-vamped Zertifizierungsprozess unter diesen strengen Richtlinien durchlaufen. Dies bedeutet, dass die Uhr bei +2 Sekunden pro Tag läuft und eine 5-Jahres-Garantie bietet – ein zusätzliches Gefühl von Wert und Qualität für Käufer.

Rolex Submariner 116610LV in grünen Uhren

Die Rolex Submariner Date Referenz 116610LV, auch bekannt als „Hulk“, ist die Rolex Submariner, die wir alle kennen und lieben (es gibt immer Andersdenkende, denke ich), aber mit einem grünen Rolex Submariner Date ref. 116610LV 40 mm breite Keramikblende und grünes Zifferblatt. Es bietet einen Preisaufschlag gegenüber der traditionelleren schwarzen Keramiklünette und dem dazugehörigen schwarzen Zifferblatt „Klassiker“ von Rolex Submariner 116610LN und ist außerdem in dem interessanten Pantheon grüner Rolex-Uhren enthalten, die oft als besondere Jubiläumsartikel für die Marke veröffentlicht wurden.


Wie es bei vielen Zeitmessern der Fall ist, die ich am Ende sehr schätze, war der Rolex Submariner mit grünem Zifferblatt kein Zeitmesser, auf den ich mich gleich beim ersten Debüt 2010 verliebt hatte. Es gefiel mir kaum – Zumal ich ziemlich sicher bin, dass Grün meine Lieblingsfarbe ist -, sondern eher, dass ich etwas ambivalent war. Ich glaube, damals dachte ich, dass der Submariner mit den schwarzen Tönen so gut war, dass es schwer werden würde, die Verbraucher davon zu überzeugen, grün statt schwarz zu werden, oder sie zu bitten, Pony zu kaufen und beides zu kaufen. Ich möchte auch anmerken, dass der grüne Rolex Submariner 116610LV von „Hulk“ keine limitierte Edition ist, aber nicht die Art von Uhr, die Rolex für immer herstellen wird. Seine Popularität hat es in der Produktion erhalten, aber Rolex konnte es jederzeit ohne Angabe von Gründen stilllegen.


Im Laufe der Jahre habe ich den grünen Submariner aus der Ferne bewundert, als er es von anderen Uhrenliebhabern, Prominenten und sogar einigen Kritikern hörte. Jemand, dessen Geschmack ich bewundere, nannte es sogar „uncool“. Allerdings hatte diese Person zu dieser Zeit eine Rolex (ein altes Daytona auf einem Bündchen-Manschettengurt), so dass sie der Marke nicht feindlich gesinnt waren. Ich glaube, ihre Begründung lautete, dass sie ihrer Meinung nach das Rolex Submariner 116610LV mit grünem Zifferblatt zu tragen kam, als ob sich jemand „zu sehr bemühte“. Zu viel zu versuchen? Nun, vielleicht stechen Sie hervor oder seien Sie einzigartig.
Das ist irgendwie komisch, wenn man darüber nachdenkt, weil der Rolex Submariner zu den meist kopierten Uhren der Welt gehört. Trotzdem habe ich nie etwas getragen, das sich wie ein authentischer Rolex Submariner am Handgelenk anfühlt, noch hat es die gleiche optische Wirkung, insbesondere die gebürstete Oberfläche des Armbands und die makellosen Details des Zifferblatts. Mit 40 mm Breite ist es die kleinste Sportuhr, die ich tragen werde.

gefälschte Rolex Explorer 214270 Uhren

Es war Mitte November 2016, als ich aus einem ganz bestimmten Grund beschloss, dass ich eine Verkaufstherapie brauchte, um aus der unerklärlich düsteren Stimmung herauszukommen, in der ich mich befand. Was macht ein Uhrenliebhaber dann? brauchen eine Verkaufstherapie? Go Verkauf Rolex-Uhren Shopping, natürlich. Nach Rücksprache mit all meinen aBlogtoWatch und anderen enthusiastischen Freunden, hatte ich zwei Möglichkeiten: eine Rolex Explorer II Ref. 216570 schwarzes Zifferblatt oder der allgegenwärtige Rolex Submariner Ref. 114060 kein Datum (wenn ich einen Explorer II ohne Datum bekommen könnte, hätte ich mich wahrscheinlich dafür entschieden).
Ich werde das Geheimnis hier nicht behalten, aber nachdem ich meine Entscheidung getroffen hatte, sprach ich mit einem der vollendeten Uhrenprofis, die ich für Einkäufe anvertraue, George Mayer bei Govberg Jewellers. Kurz darauf hatte ich meinen Explorer II am Handgelenk und konnte nicht glücklicher sein. Die Entscheidung war jedoch schwieriger als ich es mir vorgestellt hatte und in einer idealen Welt hätte ich sowohl den Explorer II als auch den Submariner bekommen. Hier werde ich versuchen, die beiden Uhren objektiv zu vergleichen, um diese Entscheidung für jeden, der mit der gleichen Wahl kämpft, etwas einfacher zu machen.


Es ist kein Geheimnis, dass Sportuhren aus Stahl die „Es-Stücke“ im Moment sind (dies Anfang 2018 für die Nachwelt schreiben), mit keramischen Verkauf Rolex-Uhren Daytona und Patek Philippe Nautilus 5711, die tausende von Dollar über ihren geforderten Preisen gehandelt werden. Dies ist ein Thema mit berechtigter Frustration von vielen Uhrenliebhabern, die einfach nur einen fairen Preis für eine Uhr bezahlen wollen, aber leider können Markttrends und Lagerbestand es fast unmöglich machen, einige Modelle zu bekommen, und die kürzlich eingeführte Stahl Pepsi GMT wird es tun Es ist auch unmöglich, den Modellhandel weit über den Einzelhandel hinaus zu finden.
Vor einiger Zeit hat unser David Bredan den Submariner 114060 und das Tudor Heritage Black Bay direkt angetreten. Dies ist ein wenig anders, da es kein solides Wertversprechen gibt, aber ich werde Davids Artikel in diesem Artikel zitieren, wenn es um den Submariner geht. Schauen wir uns also kurz den Rolex Submariner 114060 und den Kopieren Sie Rolex-Uhren an.


Der Gesang und der Engelsgesang rund um die neue Rolex Daytona aus Keramikglas geben Ihnen einen Pass, wenn Sie nicht bemerkt haben, dass Rolex den Rolex Explorer leise aktualisiert hat. Ein subtiles Update, dieser aufgefrischte Verkauf Rolex-Uhren verfügt über eine Reihe von vollständig beleuchteten Ziffern und ein re-sized Handset, markiert eine Kurskorrektur für eines der bekanntesten und verlockendsten Einstiegsmodelle von Rolex. Der Rolex Explorer war lange Zeit der Einstiegspunkt für die sportlichste Uhrengruppe von Rolex. Sein leicht zu tragender Charme und sein vielseitiges Design widerspiegeln seine Geschichte als einer der produktivsten Abenteuergefährten der Marke. Diese neu aufgefrischte Iteration ist ein praktischer und nützlicher Hinweis auf die Wurzeln der Rolex Explorer als Sportuhr und fügt dem modernen Design einige dringend benötigte Raffinesse hinzu.
Während die Referenznummer unverändert 214270 bleibt, wird ein genauerer Blick auf eine beträchtliche Auffrischung gegen die aktuelle Generation, die 2010 angekündigt wurde, hindeuten. Der 2016 Rolex Explorer behält die 39mm-Größen und als Rolex Sport-Modell verwendet der Fall ihre 904L Stahl. Auch das Uhrwerk bleibt unverändert: Der Kopieren Sie Rolex-Uhren verfügt über das Automatikwerk 3132 Superlative Chronometer von Rolex mit 48 Stunden Gangreserve, einer Parachrom-Blauspirale und Paraflex-Stoßdämpfung.
Mit einer minimalen und funktionsorientierten Ästhetik wie der Rolex Explorer, braucht es nicht viel, um das Design aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die Vorgängerversion (die 214270 bis zur Baselworld 2016) trug wunderschön, aber in der Bewegung von 36mm (Referenz 14270) auf 39mm war ein Teil der Magie verloren. Wir sahen die unglückliche Verkürzung des Minutenzeigers, der ein bisschen zu kurz war, um das Zifferblatt zu füllen oder die Minutenspur zu erreichen. Mit der neuen 214270 kehrt der Verkauf Rolex-Uhren zu den Proportionen und dem Design des 14270 zurück.
Diese glänzend polierten arabischen Ziffern sind nicht mehr vorhanden und werden durch lumige Versionen ersetzt, die denen früherer Generationen ähneln. Während dies eine kleine Veränderung ist, ist Lumen sowohl in Anbetracht der sportlichen als auch der flexiblen Absicht einer Uhr wie der Rolex Explorer wichtig und sollte ein integraler Bestandteil des Designs der Rolex Explorer sein. Betrachten Sie außerdem die Wurzeln des Rolex Explorer. Das heutige Kopieren Sie Rolex-Uhren -Design basiert auf dem 1016 Rolex Explorer, der 1963 mit lackierten Ziffern vorgestellt wurde, um so viel Glanz wie möglich zu bieten, ein Ziel, das in dieser 2016er Version widergespiegelt wird.
Adleraugen-Typen werden wahrscheinlich das leicht aktualisierte Mobilteil bemerken, das jetzt insgesamt etwas größer ist und einen längeren Minutenzeiger besitzt. Während der Minutenzeiger der vorherigen Version nicht schrecklich war, waren seine Proportionen aus, und diese Änderung ist nichts, wenn nicht willkommen. Die Zeiger und Marker sind mit einer blauen Variante von Rolex Chromalite Lume versehen und das Leuchten ähnelt dem von Rolex Submariner oder Verkauf Rolex-Uhren . Mit einem sportlichen Lebensstil im Hinterkopf,

Replik Rolex Submariner 116610LN: Die einzige Uhr, die Sie brauchen

Die Rolex Submariner ist eine der beliebtesten Zeitmesser der Marke. Obwohl sie ursprünglich für professionelles Tauchen entwickelt wurde, hat die Sportuhr als Modeaccessoire Kultstatus erlangt und ist in zahlreichen James-Bond-Filmen sowie in Vorstandssitzungen für einige der Uhren zu sehen Top-Unternehmen auf der ganzen Welt.

Während der Submariner in verschiedenen Materialien und Farbkombinationen erhältlich ist, hat die Kombination aus Gold und Schwarz eine klare Anziehungskraft, insbesondere für diejenigen, die ihn als Modeartikel tragen möchten. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf den schwarz-goldenen Submariner und die wichtigsten Auswahlmöglichkeiten für potenzielle Käufer.
Für Käufer, die einen Rolex Submariner in Schwarz und Gold kaufen möchten, stehen zwei Hauptoptionen zur Verfügung: ein zweifarbiges Modell, das Gelbgold und Edelstahl kombiniert, oder ein Modell in Vollgelbgold. In vielen Fällen ist dies eine einfache Entscheidung, die auf persönlichen Vorlieben zwischen den beiden Looks basiert.

Trotzdem ist das Modell aus Vollgelbgold eine extravagantere Option, die wenig überraschend einen höheren Preis hat. Es bietet eine luxuriösere Ästhetik, die typisch für hochwertigen Schmuck ist, und ist daher eine gute Wahl für diejenigen, die ein Statement abgeben möchten. Es bietet auch ein traditionelleres, uniformiertes Erscheinungsbild.

Wenn es an der Zeit ist, zwischen einer schwarzen und einer blauen Rolex Submariner-Uhr zu wählen, fällt es einigen schwer, sich zu entscheiden. Sowohl Stil als auch Preis können wichtige Faktoren sein, die berücksichtigt werden müssen. Schauen wir uns die Rolex Submariner 116618LN und 116619 an, die trotz einiger wesentlicher Unterschiede im Wesentlichen identische Uhren sind. Um die Preisunterschiede zwischen den beiden zu verstehen, ist es wichtig, die Hintergrundgeschichte fest im Griff zu haben.

Was wir bekamen, war das – das 18 Karat Gelbgold 116618, erhältlich in Blau (116618LB) und Schwarz (116618LN) sowie das Weißgold 116619 mit nur blauem Gesicht und Lünette. Der 116618 war dank des gesättigten Gelbgoldes eindeutig die mutigere Option. Aber das Weißgold 116619 war schick und auffällig und verdiente sich schnell den Spitznamen „Schlumpf“. Und wenn Sie etwas über Rolex wissen sollten, ist es so, dass nur die beliebtesten Uhren jemals einen Spitznamen für sich selbst erhalten.

Also, was sind die Spezifikationen, die diese neuen U-Boote zu etwas Besonderem gemacht haben? Nun, es beginnt mit dem Gehäuse, in dem es größere Laschen und Kronenschutz hat, wodurch es viel größer aussieht, obwohl es mit einer Breite von 40 mm und einer Dicke von nur 12,2 mm eingetaktet ist. Es gab auch die verbesserte, extrem haltbare Cerachrom-Lünette (auch bekannt als Keramik), die das alte Aluminium ersetzte. Weitere neue Funktionen sind vergrößerte Indexe und Zeiger sowie ein passendes goldenes Oyster-Armband mit hochglanzpolierten Mittelgliedern und ein neuer Glidelock-Verschluss für nahtlose Anpassungen.